13 - 06 - 2021
DKP.Berlin
DKP Berlin bei Facebook
DKP - Unsere Zeit

Kundgebung der DKP am 8. Mai 2021 auf dem Oranienplatz in Berlin-Kreuzberg

Am 8. Mai, dem Tag der Befreiung von Faschismus, der von bürgerlicher Seite peinlich lautlos vorüber ging, zeigte die DKP Berlin an vielen Stellen Flagge und unterstützte damit die Forderung von Esther Bejarano, dass der 8. Mai wieder zum Nationalen Feiertag erklärt wird, so wie es in der DDR bereits eine Selbstverständlichkeit war.

Am Vormittag des 8. Mai nahmen die DKP-Gruppen der verschiedenen Berliner Bezirke an den Gedenkveranstaltungen teil, die an den Sowjetischen Gedenkfeier am Ehrenmal StaakenEhrenmalen stattfanden, oder sie organisierten – wie die Genossinnen und Genossen in Spandau – selbst eine Ehrung, an der sich dann andere Organisationen und Parteien, unter anderem Die Linke und SPD – beteiligten.

Nachmittags waren die Genossinnen und Genossen dann bei der zentralen Kundgebung der VVN-BdA am Sowjetischen Ehrenmal im Treptower Park vertreten. Überall erlangten sie mit dem eigens zum 8. Mai 2021 herausgegebenen Flyer »Rote Armee war entscheidend bei der Zerschlagung des Nazi-Faschismus!« gegen die grassierende Geschichtsklitterung große Aufmerksamkeit.

Die Grundorganisation Friedrichshain-Kreuzberg veranstalte abends eine Kundgebung zum Tag der Befreiung auf dem Oranienplatz in Kreuzberg, bei der sie eine riesige sowjetische Flagge an einer Hochrohrleitung befestigten. Die SDAJ führte auf der Bühne ein öffentliches Interview mit Wissenschaftler und Ökonomen Thomas Kuczynski zum Thema Antifaschismus durch. Live-Musik von von QuerBeet (Klezmer und mehr) sowie Mert Morali an der Querflöte rundeten das Programm ab, bei dem mehr als 30 Unterschriften für den Wahlantritt der DKP zur Bundestagswahl sowie zum Berliner Abgeordnetenhaus gesammelt werden konnten.

Am 9. Mai, dem Tag des Sieges für die Völker der Sowjetunion, war die DKP den ganzen Tag lang mit ihrem Agit-Prop-Rad zum Sammeln von Unterschriften am stark besuchten Sowjetischen Ehrenmal in Treptow dabei. Bei strahlendem Sonnenschein sammelten die Genossinnen und Genossen dort noch einmal 56 Unterschriften für den Wahlantritt der DKP. Ein Interview, das der Landesvorsitzende der DKP Berlin, Stefan Natke, vor Ort dem 1. Russischen Fernsehen gab, wurde in Russland in den Hauptnachrichten des 9. Mai gesendet.

Stefan Natke im Gespräch mit Rossija 1

 

 

Unterschreibt für die Wahlen

dkp waehlen2021

Ein Jahr nach Hanau

SDAJ Berlin

Spenden für die DKP

! Anstoß - Zeitung der DKP-Berlin benötigt Spenden !

„Dieses Land braucht eine starke kommunistische Partei – das sind wir nicht – aber wir werden daran arbeiten.“

Politische Arbeit kostet Geld. Die DKP erhält keine staatliche Unterstützung.

Helf uns mit deiner Spende unsere Zeitung Anstoß, eine Zeitung gegen Krieg, für Frieden, ein solidarisches Miteinander und ein menschenwürdiges Leben wieder verfügbar zu machen. Spende jetzt für die DKP!

Überweist auf das Konto der
DKP Berlin
DE94 1005 0000 0043 4131 37
Stichwort „Anstoß“

oder via Paypal

junge Welt probelesen